Der Weg ist das Ziel …

… um diese und weitere Redewendungen in der chinesischen Philosophie dreht sich ein VHS-Vortrag am Mittwoch, 28. September, 19:00 Uhr, in der Volkshochschule Lahr, Kaiserstraße 41.

„Der Weg ist das Ziel“, „Tun durch Nicht-Tun“, „YIN und YANG ist überall wirksam“ – diese Aussagen des Daoismus (früher Taoismus genannt) liegen uns mittlerweile oft wie selbstverständlich auf den Lippen.

Aber kennen und verstehen wir auch immer ihre Bedeutung? Der Daoismus ist eine aus China stammende philosophische, später auch religiöse Denkweise, die vor rund 2500 Jahren entstand.

Im Vortrag werden die Grundprinzipien des DAODEJING (früher: TAO TE KING), die geistige Hinterlassenschaft des Ehrwürdigen Alten, Lao-tse, näher betrachtet und zu verstehen versucht.
Hierbei erfährt man auch einiges über die Entstehung des Daoismus, die Unterscheidung zwischen religiösem und philosophischem Daoismus sowie seine Berührung mit dem Buddhismus.

Der Freiburger Philosoph Dr. Andreas Schreiber (48) ist in der philosophischen Unternehmensberatung und als Logotherapeut tätig. Unternehmensphilosophie und Führungskräfteentwicklung gehören zu seinen Schwerpunkten.