Auf der Flucht – Matthias Hofmann spricht über aktuelle Entwicklungen

Zu einem Vortrag über die Flüchtlingssituation in der Welt und die Fluchtwege laden die Volkshochschule und der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr am Mittwoch, 15. Juni 2016, um 19:00 Uhr in die Kaiserstraße 41 in Lahr ein.

Auf Grund der sich dramatisch veränderten politischen Situation im Nahen Osten, der Bürgerkriege in Irak und Syrien sowie der Entstehung des Islamischen Staates haben sich seit 2014 eine große Zahl von Menschen der Region entschieden bzw. sind gezwungen worden, ihre angestammte Heimat zu verlassen. Ihre Flucht gleicht oftmals einer Odyssee, bis sie vielleicht eine neue oder vorübergehende Heimat finden können. Auch in Zentral-Afrika begeben sich zurzeit viele Menschen auf den Weg nach Europa, um dort Arbeit und Auskommen zu suchen, da es in ihren jeweiligen Heimatländern keine Arbeit für sie gibt.

Dieser Vortrag will die aktuelle Flüchtlingssituation in der Welt, ihre Ursachen, die Fluchtwege und die persönliche Lage der Flüchtlinge selbst beleuchten.

Matthias Hofmann (47) ist Historiker und Orientalist aus Tübingen. Mit seinem Buch “Schall und Rauch. Der Arabische Frühling in seinen politischen Farben” hat sich der Referent als hervorragender Fachmann für die aktuellen Entwicklungen in der arabischen Welt erwiesen. Als landeskundlicher Berater war Hofmann für die Bundeswehr in Afganistan tätig. Um auch die Situation in Lahr zu betrachten, wird Stefanie Kempchen über die Arbeitsgruppen und Projekte des Freundeskreises Flüchtlinge in Lahr sprechen.

Wir freuen uns auf viele Besuche zu diesem aktuellen Thema.

Der Eintritt beträgt 3,50 EUR/2,50 EUR.

G102030_Auf-der-Flucht

Eine App, die das „Ankommen“ erleichtert

plakat-app-ankommen-din-a-1Welche Schritte durch das Asylverfahren muss ich beachten? Wann muss mein Kind in die Schule? Wie erhalte ich eine Arbeitserlaubnis? Was tun, wenn ich krank werde? Die Antworten auf diese und weitere, übergeordnete Fragen erhalten Asylsuchende in Deutschland seit Mitte Januar 2016 in der kostenlosen App „Ankommen“.

„Ankommen“ ist ein Wegbegleiter zur schnellen und umfassenden Orientierung während der ersten Wochen und auf die unmittelbaren Lebensbedürfnisse neu in Deutschland ankommender Menschen zugeschnitten. Ziel ist es, die wichtigsten Informationen zur raschen Integration der Asylsuchenden zur Verfügung zu stellen: Hinweise zu Werten und Leben in Deutschland finden sich dort ebenso wie Informationen zum Asylverfahren sowie zum Weg in Ausbildung und Arbeit. In die App ist zudem ein kostenloser, multimedialer Sprachkurs integriert, der eine alltagsnahe Unterstützung für die ersten Schritte auf Deutsch bietet.

Entwickelt wurde die bundesweit bisher einmalige Service- und Lern-App gemeinsam von Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Bundesagentur für Arbeit (BA) und Goethe-Institut, in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk (BR).

Das BAMF übernimmt die Gesamtverantwortung für die App und hat gemeinsam mit der BA sowie dem Goethe-Institut die Inhalte bereitgestellt. Der BR hat die technische Entwicklung der App realisiert und berät die Partner in redaktionell-didaktischer Hinsicht.

„Ankommen“ steht in den Sprachen Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Deutsch zur Verfügung und ist nach dem Download auch ohne Internetzugang nutzbar. Die App ist zunächst verfügbar für Smartphones mit dem Betriebssystem Android und – nach Freigabe im App Store – auch auf iOS (Download über die jeweiligen App-Stores).

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Flyer