Säure-Basen-Fastenwoche (ab 12.03.2015) mit Marianne Wacker

see-saw-240650_1280

Ein aus den Fugen geratener Säure-Basen-Haushalt ist sehr oft dafür verantwortlich, wenn körperliches Unbehagen zum zermürbenden Dauerzustand wird. Eine gute Nachricht: Sie können mit jeder Mahlzeit vom Frühstück bis zum Abendessen dazu beitragen, dass die Säure-Basen-Balance in Ihrem Organismus erhalten bleibt. Dadurch bleiben die Knochen stabiler, die Haut straffer, das Gewicht reguliert sich, und die Zellen sind mit allen Nährstoffen versorgt. Ein Überschuss an Säuren kann z.B. durch ganz „normale Ernährung“, Zeitdruck, Stress, Rauchen oder zu viel Alkohol entstehen. In der begleiteten Fastenwoche erfahren Sie, wie sich der Körper entsäuern und wie sich das Gleichgewicht langfristig erhalten lässt.
 
Advertisements

Vegetarisch oder vegan ernähren – wozu?

salad-498203_1280
Immer mehr Menschen entscheiden sich, vegetarisch oder vegan zu leben. In diesem Vortrag erfahren Sie mehr über die Gründe, die dafür sprechen, sich so zu ernähren. Dabei werden nicht nur die ethischen Gründe, wie z.B. der Tierschutz oder Umweltschutz angesprochen, sondern auch der Bereich der Gesundheit. Viele Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes, Allergien, Rheuma, Arthrose und Osteoporose hängen mit unserer Ernährung zusammen. Die Dozentin ist Initiatorin des Vegetarier-Stammtisches Ettenheim und beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit der veganen Ernährung. Sie stand damals vor der Wahl: Karotte oder Cortison und hat sich für die Karotte entschieden.

  • Freitag, 23. Januar 2015, 19:00 Uhr
  • Dozentin: Nicole Andlauer
  • Schule Mahlberg, Seeweg 28, Aula
  • Abendkasse 3,50 EUR/ 2,50 EUR

L(i)eben und leben lassen – Gedanken zur Bioethik – NABU

calf-362170_1280_w

Im ersten Teil der Veranstaltung geht Dr. Walter Caroli in seinem Vortrag „Eigenwert oder Nutzwert“ der Frage nach, wem oder was ein Wert an sich, ein Eigenwert, zugestanden werde sollte oder müsste. Sind es einige bestimmte Menschen, denen man sich verbunden fühlt oder die Wichtiges leisten, oder sind es alle Menschen, oder auch Pflanzen, Tiere und natürliche Erscheinungen? Der Referent versucht aufzuzeigen, ohne den moralischen Finger zu erheben, zu welchen Konsequenzen der Gedanke, Tieren und Pflanzen einen Eigenwert zuzugestehen, im Denken und Handeln der Menschen führen müsste.

Im zweiten Teil „Unsere Ernährung und ihre Folgen für Mensch, Tier und Umwelt“ zeigt Gerhard Siefert auf, welche Zusammenhänge zwischen unserer Ernährung, vor allem unserem Fleischkonsum, der Massentierhaltung, dem Welthunger, der drohenden Klimakatastrophe und einer nachhaltigen Schädigung unserer Umwelt bestehen. Weiter wird der Frage nachgegangen, wie diese Entwicklung gestoppt werden kann und welche Verantwortung wir als Bürgerinnen und Bürger einer hochindustrialisierten Gesellschaft in diesem Kontext haben. In Kooperation mit dem NABU Lahr.

  • Dozenten: Dr. Walter Caroli / Gerhard Siefert
  • Lahr; VHS-Zentrum zum „Pflug“; Vortragsraum
  • Do. 16.10.2014 /19:00 – 20:30 Uhr
  • Kosten: 4,00 EUR (2,00 EUR für NABU-Mitglieder)

Aktuelle Ernährungstrends – was uns alles verkauft wird… (Vortrag / 30.06.2014 / Lahr)

SteviaDas Angebot an Lebensmitteln war noch nie so groß wie heute, und dennoch erobern jedes Jahr neue Produkte die Regale der Lebensmittelmärkte. Ob Eiweißbrot, Joghurt mit Stevia oder angereicherte Produkte, die uns einen Zusatznutzen versprechen – brauchen wir diese Produkte wirklich? Mehr Durchblick im Angebotsdschungel erhalten Sie in diesem Vortrag. In Verbindung mit dem Ernährungszentrum Südl. Oberrhein.

  • Dozentin: Dr. Silke Bauer 
  • Lahr, VHS-Zentrum „Haus zum Pflug“, Vortragsraum
  • Mo. 30.06.2014  / 19:00 – 20:30 Uhr
  • Freier Eintritt