Durch Ostpreußen nach Königsberg

Reisebericht

Zu einem Vortrag über Ostpreußen lädt die Volkshochschule Lahr am Dienstag, 19. April 2016 um 19:00 Uhr in die Kaiserstraße 41 ein.
Ostpreußen, Königsberg, Kurische Nehrung sind heute noch Begriffe, die für viele Menschen mit dem Begriff „Heimat“ verbunden sind. Die Landschaft hat etwas Mystisches. Das Königsberg von früher gibt es heute nicht mehr, und das heutige Kaliningrad sucht nach seiner historischen deutsch-russischen Identität. Im Rahmen der Recherche für seinen neuen Roman unternahm Michael Paul eine Expedition durch das alte Ostpreußen.


Im Vortrag zeigt er Bilder der aufregenden und ereignisreichen Reise und erzählt von Königsberg, der Nehrung, Rauschen, Palmnicken, Trakehnen, den Kirchenruinen und seinem Treffen mit dem bekannten Autor Arno Surminski.

Michael Paul, Lahrer Autor, hat 2014 seinen Debütroman „Wimmerholz“ erfolgreich vorgestellt. Seine Romane verknüpfen deutsche Geschichte und wahre Begebenheiten geschickt im fiktiven Spannungsroman. Der frühere Vorstand des Lahrer Fußballvereins ist selbstständiger Berater und organisiert neben der Schriftstellerei Theaterworkshops für Jugendliche in der Toskana.

Der Eintritt beträgt 3,50 EUR/2,50 EUR.

Römisches Landleben am Oberrhein – Tagesfahrt am 2. Juli 2016

Zu einer Ganztagesfahrt ins Markgräflerland lädt die Gruppe Geroldseckerland im Historischen Verein für Mittelbaden für Samstag, 2. Juli 2016, ein.

Stationen auf dieser Fahrt im klimatisierten Reisebus sind das Museum mit den Resten der außergewöhnlichen Villa Urbana in Heitersheim sowie die sehr gut erhaltene römische Badruine in Badenweiler. Sie waren in Betrieb in der Zeit zwischen 50 und 300 nach Christus. An beiden Orten finden qualifizierte Führungen durch die Anlagen statt. Der Fahrpreis ohne die Führungen liegt bei 25 Euro. Die Mittagspause findet in Müllheim statt, wo in einem Restaurant Plätze reserviert sein werden.

Abfahrt ist in Lahr beim Parkplatz am Stadtgarten um 9.30 Uhr, die Rückkehr ist gegen 19 Uhr vorgesehen. Bei Bedarf und Möglichkeit werden weitere Zustiege angeboten.

Anmeldungen bis 20. Mai bei Edgar Baßler vom Historischen Verein: Tel. 07821/772 81 oder per E-Mail: edbassler@yahoo.de.

Stadt Heitersheim, Foto ist frei laut Museumsleitung

Bildquelle: Stadt Heitersheim, Museumsleitung

Als sie in den 1990er Jahren entdeckt wurde, war die Villa Urbana bei Heitersheim eine archäologische Sensation. Bis dahin schien es ausgeschlossen, dass die Römer auch auf der rechten Rheinseite gewaltige Landgüter mit einem luxuriösen Landhaus ausgestattet hatten. Die Gruppe Geroldseckerland im Historischen Verein für Mittelbaden besichtigt am Samstag, 2. Juli 2016 bei einer ganztägigen Exkursion die Villa Urbana und die römische Badruine in Badenweiler!

Die Kunst des Liebens – Wie man seine Beziehung wach hält

Zu einem Vortrag über die Höhe und Tiefen in Beziehungen lädt die Volkshochschule Lahr am Donnerstag, 7. April um 19:00 Uhr in die Kaiserstraße 41 ein.
In Beziehung zu leben ist nicht einfach, das wissen alle, die sich trotz der Schwierigkeiten immer wieder darauf einlassen. Und doch scheint uns kaum etwas so mit Sehnsucht zu erfüllen: Liebevolle, gute Beziehungen sind für die meisten Menschen ein sicherer Quell ihrer Lebensfreude.
Im Vortrag und dem anschließenden Gespräch – angelehnt an die Gedanken von Erich Fromm – werden die vielschichtigen Aspekte der Liebe in den Blick genommen, auch um zu ermutigen, nicht nur das Gefühl der Liebe zu suchen. Lieben hat viel mehr mit der Kunst zu tun, sich auf das Leben und die Menschen immer wieder einzulassen.

Mossbrugger-Hoffmann_IMG_0409Heidi Mossbrugger-Hoffmann ist Gestalt- und Paartherapeutin in eigener Praxis in Ettenheim. Sie begleitet Einzelne und Paare in ihren vielschichtigen Lebens- und Lernprozessen und sieht aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung die auftretenden Krisen und Schwierigkeiten als Einladung zu einem lebendigen Wachstumsprozess.

Der Eintritt beträgt 3,50 EUR/2,50 EUR.