VHS Mahlberg auf Burgentour im Elsass!

Schon zum dritten Mal hatte der Elsass-Experte und Burgenkenner Norbert Klein einige Teilnehmer der Volkshochschulaußenstelle in Mahlberg dazu eingeladen, mit ihm einige der interessantesten Burgen im Mittelelsass zu besuchen.

Bei traumhaften herbstlichen Bedingungen sind 16 Teilnehmer dieser Einladung gefolgt und wurden auch gleich bei der ersten Burg in Katzenthal nördlich von Colmar mit herrlichen Ausblicken über die goldgelben Reben hinweg hinunter in die Rheinebene und nach Colmar belohnt. Trefflich hat diese Burg den Namen Wineck verdient.

Etwas abgelegen in einer der hinteren Vogesenketten liegt etwas versteckt die Burg Hohnack auf einem 927 m hohen Bergkegel 3 km westlich von Trois Epis. Die bis zu 8 m hohen Reste der Burgmauern zeugen davon, dass man nicht jeder Burgbeschreibung glauben sollte. Den in vielen Burgenbüchern wird darauf hingewiesen, dass diese Burg im Jahre 1655 im Auftrag des französischen Königs Ludwig XIV. vollkommen zerstört worden sein soll. Die Teilnehmer staunten nicht schlecht über die noch gewaltigen Ausmaße der Wehrmauern und die Reste der insgesamt fünf Burgtürme.

Auf der „Route des cinq châteaux“ oberhalb der Stadt Colmar und der Weindörfer Wettolsheim und Eguisheim reihen sich in Nord-Süd-Richtung die Pflixburg, die Hohlandsburg und die Drei Exen wie die Perlen an einer Kette auf. Innerhalb der verfallen Burgmauern der Pflixburg sind die stattlichen Reste eines immer noch 20 m hohen Rundturmes zu erkennen. Zurzeit ist man sehr stark bemüht, die Ruine vom wuchernden Unkraut zu befreien und die letzten Burgrelikte freizulegen. Der Höhepunkt der Exkursion stellte die Burg Hohlandsberg statt, die mit Millionenbeträgen seit 1985 wieder in erheblichem Umfang restauriert wurde. Die Besucher werden aber nicht nur durch die wiedererstandenen Burggebäude überrascht, sondern vor allem von den herrlichen Tiefblicken hinunter auf Colmar beeindruckt, die man von der 15 m hohen Burgmauer genießen kann. Wie bei den Städten Rottenburg ob der Tauber und Nördlingen kann man die gesamte Umfassungsmauer begehen.

Die Drei Exen und auch die Reste der Kaiserpfalz in Eguisheim, die zum Abschluss der Exkursion besucht wurde, zeugen von der Pracht der Adelsfamilie Eguisheim-Dagsburg, aus deren Reihen der einzige Papst des Elsass hervorging. Papst Leo IX. wird mitten im Herzen des Weindorfes mit einer Brunnenstatue und inmitten der Kaiserpfalzmauern mit einer prächtigen Leokapelle gewürdigt.

Junge VHS in den Herbstferien

Während der Schulferien was Neues erleben! Ob nützlich für die Schule oder für die eigenen Interessen – die VHS Lahr bietet einiges auch für Junge Leute an!
Für mehr Informationen, einfach auf das Angebot klicken.

Mo, 02.11.2015, 09:30 Uhr
„Selbstsicher“ – ein Selbstschutzkurs (8-11 J.) – Lahr

Mo, 02.11.2015, 10:00 Uhr
Uhu, Adler und Co. – Greifvögel am Tag und in der Nacht – Lahr
(7-10 J.) – Erlebnis-FerienMontag-Freitag

Mo, 02.11.2015, 10:00 Uhr
PC-Tastschreiben für Kinder in den Ferien (9-12 J.) – Lahr

Mo, 02.11.2015, 14:00 Uhr
PC für Kids (8-10 J.) – Lahr

Di, 03.11.2015, 09:30 Uhr
Töpfern für Kinder in den Herbstferien (ab 7 J.) – Lahr

Di, 03.11.2015, 10:00 Uhr
Fair kochen (8-12 J.) – Lahr

Mi, 04.11.2015, 14:30 Uhr
Brot backen für Kinder (8-12 J.) – Ettenheim

Do, 05.11.2015, 10:00 Uhr
Junges Kochen: ein komplettes Menü (8-12 J.) – Meißenheim

Do, 05.11.2015, 14:00 Uhr
Internet für Kids (8-10 J.) – Lahr

Fr, 06.11.2015, 18:00 Uhr
Nachts auf dem Langenhard – für Kinder ab 6 J. – NABU Lahr

Sa, 07.11.2015, 10:00 Uhr
Weihnachtskarten selbst drucken (8-13 J.) – Ettenheim

 

Refugee Guide – Eine Orientierungshilfe für Deutschland

Diese Orientierungshilfe, initiiert von Michael Strautmann (Hamburg), enthält Tipps und Informationen für die ersten Tage und Wochen in Deutschland. Geeignet für alle Personen, die erstmals nach Deutschland kommen. Der teilweise bebilderte Ratgeber ist in mehreren Sprachen erhältlich – online und mit der Möglichkeit ihn auszudrucken.

Hier geht’s Zum Refugee Guide

Entstehung und Hintergründe dieser Broschüre

Informationen zum „Refugee Guide“:
Projektinitiator: Michael Strautmann
Projektkoordination: Michael Strautmann, Franziska Fischer
Broschüren-Layout: Joanna Roer, Illustrationen: Maren Amini
Logo-Gestaltung: Freizeit-Werbeagentur.com
Redaktion: Viele ehrenamtliche Unterstützer, v.a. Studenten und Doktoranden, mit verschiedensten (geographischen und kulturellen) Hintergründen

Kommunikation – oder: wie das Leben so spielt

Zu Hause: Türen knallen, Stimmen werden lauter (gerne auch schriller), manche werden still und sagen gar nichts mehr… Wer hat es nicht schon einmal erlebt: Egal was man sagt, die anderen verstehen es einfach nicht – oder?!
Warum können wir oft in Gesprächen nicht vermitteln, worum es uns (wirklich) geht oder wundern uns über die Reaktion unserer Partner, Kinder, Kollegen/Kolleginnen usw.? Wie funktioniert Kommunikation durch Stimme, Sprache und Körper und wie schaffe ich es, meine eigene Kommunikation für andere deutlicher zu gestalten?

Andere Szene: eine Präsentation vor Kolleginnen und Kollegen (oder den Vorgesetzten) ist gefordert, die Rede vor Vereinsmitgliedern steht wieder an, das Gehaltsgespräch in der Firma oder auch „nur“ die Begrüßung der Gäste auf der eigenen Geburtstags-Feier – manch eine/r hat vor solchen Situationen große Bedenken die passenden Worte zu wählen, sich nicht zu verhaspeln und bei Zwischenrufen angemessen zu reagieren. Diese Gedanken machen uns unsicher und nervös – das merkt unser Gegenüber, egal wie gut wir versuchen zu schauspielern…

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ – Dieses Zitat von Paul Watzlawick haben Sie bestimmt schon einmal gehört. Und eben weil jeder Mensch kommuniziert – ob man will oder nicht – bietet die VHS Lahr in jedem Programm Seminare zu diesem Thema an.
Ob es nun die schwierigen Gespräche sind, die Rede vor größerem Publikum oder der Smalltalk auf der Firmen-Weihnachtsfeier – für viele Situationen wünschen wir uns sicheres, professionelles und authentisches Auftreten. Und genau das kann gelernt und geübt werden!

Effektive Techniken für gelingende Telefonate, Gespräche sicher und souverän führen und auch in problematischen Situationen richtig agieren – Fähigkeiten im Bereich der Sozialkompetenz sind wichtig. Sie können den alltäglichen Umgang mit anderen Menschen erleichtern und geben Sicherheit.

Die Seminare der Volkshochschule Lahr unterstützen Sie dabei, Ihre Kommunikation weiter zu entwickeln. Denn Gespräche in respektvoller und kooperativer Art und Weise zu führen, dient allen Seiten und ist ein zentrales Element für eine gute Verständigung und Zusammenarbeit.

Sie erfahren in Theorie und Praxis von und mit erfahrenen Dozenten und Dozentinnen Grundlegendes über z.B. Körpersprache, Freie Rede, Kundenzufriedenheit, argumentieren und diskutieren, reden und präsentieren, Vortragstechnik, sicheres Auftreten, Redeangst vermindern, professionelles Telefonieren.

Das Gelernte können Sie sofort in Ihrer Familie und am Arbeitsplatz anwenden und ausprobieren!

Speziell für Schüler/Auszubildende/Studierende bieten wir einen Einstieg in Rhetorik an: Rhetorik für Schule, Ausbildung, Uni (ab 16 J.)

In unserem halbjährlichen Programm finden Sie Seminare zu den verschiedenen Themen – für die persönliche Entwicklung und auch speziell für das Arbeitsleben.

Eine Anmeldung durch den Arbeitgeber ist möglich. Weitere Informationen unter Tel. 07821 9180.

social-networks-912808_1920

Brot – backen, belegen, füllen

Kreieren Sie eine Schneckennudel bis zum Hefe- Kartoffel-Kuchen, binden die Kinder mit einem Alligator-Brot mit ein und geben mit raffiniertem Brotbelag eins obendrauf. Das Alles bei VHS-Seminaren mit Marianne Wacker in Lahr, Ettenheim und Grafenhausen. Besonderen Wert wird auf hochwertige Lebensmittel gelegt. Alle Angebote von Marianne Wacker finden Sie HIER.

„Vis-à-Vis“ – die Region zu beiden Seiten des Rheins

Fotoausstellung des Naturfotografen Thomas Kaiser

Copyright: Thomas Kaiser

Copyright: Thomas Kaiser

Seit mehr als 25 Jahren beschäftigt sich der Kappel-Grafenhausener Fotograf Thomas Kaiser mit Naturfotografie.
Sein fotografischer Schwerpunkt liegt in den Lebensräumen „vor der Haustüre“: Schwarzwald, Oberrhein und Vogesen.
Die Wanderausstellung, die im Foyer der Mediathek und der Volkshochschule vom 09. November bis 06. Dezember 2015 in den Zeiten von 9:00 bis 18:00 Uhr (außer sonntags) zu sehen ist, zeigt ein Spektrum der neuesten Fotografien von Thomas Kaiser.
Mediathek und Volkshochschule Lahr
Kaiserstraße 41, 77933 Lahr

Keine Angst vor Hefeteig – Tipps und Tricks vom Bäckermeister

Er klebt fürchterlich an den Händen, krümelt, wird einfach nicht geschmeidig, „geht nicht auf“, verläuft beim Backen in unschöne Formen und raubt uns einfach den allerletzten Nerv: Hefeteig. Mit Schweiß auf der Stirn schüttet man abwechselnd Milch oder Wasser und Mehl hinzu (im besten Fall bis nix mehr in die Schüssel passt…) um endlich den schönen, glatten Teig zu erhalten, der sich auch noch mühelos vom Rand der Schüssel löst. Klappt nicht?! Diese Szene kommt Ihnen bekannt vor?!
Keine Angst: wir erlernen mit Hans-Dieter Busch, Bäckermeister, die Grundlagen des Backens mit Hefe. Jede/r lernt selbständig einen Hefeteig und Martinsmann herzustellen.
Das Seminar am Freitag, 06. November ist bereits voll ausgebucht, Plätze können noch für die Warteliste vergeben werden.

Bäckermeister Hans-Dieter Busch zeigt gelungene Hefezöpfe - Lecker!

Bäckermeister Hans-Dieter Busch zeigt gelungene Hefezöpfe – Lecker!