Kochen mit Tieken: Elsässer Rindsrouladen

Hier ein Rezept von unserem Dozenten Dieter Tieken. Er ist bei der VHS Lahr Spezialist für „Männer kochen…“. Immer im Herbst gibt es hierzu ein tolles Seminar. Neugierig geworden? Die Herbstseminare sind nach den Sommerferien online. Am besten finden sie die Seminare von einem Dozenten über die Komfortsuche. In diesem Fall einfach „Tieken“ in das Feld Dozentenname eingeben.

Tieken

Hier als Vorgeschmack das Rezept zu Elsässer-Rindsrouladen mit Rotkraut und Kartoffelbrei (Rezept für 4 Personen von Dieter Tieken).

Zutaten

4 Scheiben Rindsrouladen, (Fleisch aus der Keule), 4 Scheiben geräucherter Bauchspeck, Senf, Salz, Pfeffer, Fondor, 2 Essiggurken, 100g grobe Leberwurst, ¼ Ltr. Rotwein, ½ Ltr. Fleischbrühe, 2 TL dunkler Soßenbinder, 2 Essls. gekörnte Bratenjus, 1kleiner Rotkohl, 600g mehlige Kartoffeln, Milch, Preiselbeeren, Lorbeer, Wacholder, Zimt, 4 Zwiebeln, 1 Zitrone, ½ Ltr. Milch.

Zubereitung

Die Rindsrouladen-Scheiben auslegen und auf einer Seite mit mittelscharfem Senf bestreichen, etwas salzen und pfeffern. Nun die Speckscheiben auflegen sowie die Gewürzgurken in kleine Würfelchen schneiden und mit 100g grober Leberwurst gut vermischen. Zu gleichen Teilen auf die Fleischscheiben streichen. In Butterschmalz gedünstete Zwiebelringe auf die Füllung verteilen und zu einer Rolle aufrollen. Mit Zahnstochern zusammen halten. Nochmals von außen etwas salzen und pfeffern. Nun in der Pfanne mit etwas Butterschmalz kräftig von allen Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm halten. Nun Gemüsewürfelchen im gleichen Fett anrösten und etwas Tomatenmark dazu geben. Mit der Fleischbrühe und dem Wein ablöschen, aufkochen und zu den Rouladen geben. Die Rindsrouladen in einem Bräter mit der Soße bei 180° im Backofen etwa 90 Minuten schmoren lassen. Danach die Rouladen herausnehmen, warm halten, die Soße mit 1Essls. Gekörnter Bratenjus verfeinern und mit dem Mixstab pürieren. Ist die Soße zu dünn, mit Mondamin-Soßenbinder etwas binden.

Rotkraut. Das Kraut in feine Streifen schneiden und würzen mit Salz, Pfeffer, Fondor etwas gemahlener Zimt und Saft einer halben Zitrone. Das Kraut etwas stampfen und in ½ Ltr. Gemüsebrühe ca. 30 Min. köcheln. Nun 2 Essls. Preiselbeeren dazu geben und mit Mondamin in Rotwein angerührt etwas abbinden.

Kartoffelbrei. Mehlige Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser weich kochen. Danach abschütten und ausdämpfen lassen. Durch eine Presse drücken, würzen mit Salz und 20g Butter dazu geben. Mit heißer Milch glatt rühren und etwas aufschlagen.

Guten Appetit

Advertisements

Sie können gerne eine Kommentar hinterlassen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich dann damit einverstanden erklären, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Infos finden Sie unter dem Punkt Impressum / Datenschutz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s